Wir befürworten

EIN VERKEHRS-GESAMTKONZEPT

Den Weg für den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt freimachen für eine  zukunftsgerichtete und wirksame Verkehrsplanung mit effektiven Lösungen, die die Interessen aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer berücksichtigt!

Hierzu liegen unterschiedliche Vorschläge der Stadt Neuburg bereits seit 1964 vor.Dazu gehören:

 

  • eine innerstädtische Brückenlösung als Rad- und Fußgängersteg mit der  Möglichkeit der Befahrung für Rettungsfahrzeuge (übrigens: ein Vorschlag von OB Herr Gmehling aus dem Jahre 2009)

 

 

  • ein 2-spuriger Ring (siehe “Neuburger Ring”) in der unteren Altstadt

 

  • der Ausbau der Bergheimer Spange (das staatliche Bauamt plant bereits)

 

  • die Verbreiterung der Bahndurchführung Münchener Str., sowie der Umbau zum Kreisverkehr

 

  • der Umbau der Kreuzung Ingolstädter Str./Monheimer Str. zum Kreisverkehr

 

  • die Optimierung des Radwegverkehrssystems

 

  • die Optimierung des öffentlichen Nahverkehrs

 

  • die Schaffung von Parkmöglichkeiten in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt

 

Alternativen